Konditionen:
· Zeit und Treffpunkt müssen bei den Reservationen eingehalten werden.
· Die Schweizer Skischule Leysin lehnt jede Haftung bei Unfällen ab.
· Die Tageskarten für die Bergbahnen sind nicht im Kursgeld inbegriffen.
· Die Kurse finden bei jeder Witterung statt. Schlechtes Wetter ist kein Grund zu einer Stornierung oder Rückerstattung des Betrages sofern die Aktivitäten der Skischule        gewährleistet werden.
· Wenn im Gruppenunterricht der Schüler nicht dem angegebenen Niveau entspricht, hat die Skischule das Recht, den Schüler in die ihm entsprechenden Niveau/Klasse zu            wechseln sofern,
  noch Platz in der Gruppe vorhanden ist.
· Tragen eines Helmes wird strengstens für Kinder empfohlen. Die Ausrüstung sollte dem Wintersport entsprechen; warme Skibekleidung, Skibrille, Handschuhe,
  Sonnencreme mit grossem Schutzfaktor. Für die Freestyle Kurse ist ein Helm sowie verschiedene Protektoren „obligatorisch“.)
 Änderungen / Stornierungen / Rückerstattungen:
· Änderungen sind für Privat- und Gruppenunterrichte min. 24Stunden im Voraus möglich unter Berücksichtigung der möglichen Verfügbarkeiten.
· Die Stornierungen einer Buchung werden Rückerstattet sofern diese mindestens 24 Stunden im Voraus getätigt wird, anderseitswird keine Rückerstattung des Betrages möglich   sein oder der noch zu bezahlende Betrag in Rechnung gestellt.
· Eine Rückerstattung seitens Skischule ist nur möglich wenn das ganze Skigebiet geschlossen ist oder bei Krankheit oder Unfall seitens Kunde (nur mit Arztzeugnis).
· Kurse werden bei Unpünktlichkeit oder fehlen des Kurses nicht Rückerstattet

Mietbedingungen
· Der Mieter bezahlt Miete und Depot im voraus oder hinterlässt eine entsprechende Garantie.
· Der Mieter haftet für verlorenes, gestohlenes oder beschädigtes Material. Dieses kann aber versichert werden. Die Versicherung entspricht 10% des Mietpreises.
  Das Ersatzmaterial ist nicht versichert.
· Ab 16 Uhr wird der Miettag nicht verrechnet. Am Ende der Miete wird ein ganzer Tag verrechnet, wenn das gemietete Material nach 10 Uhr zurückgebracht wird. Die    Mindestmiet-dauer beträgt 1 Tag.
· Das Sportgeschäft Iehnt jegliche Haftung für Unfälle ab, welche mit Mietmaterial passieren.
· Die Kosten der Reparaturen, welche durch normalen Gebrauch entstehen, werden vom Sportgeschäft übernommen. Für Schäden, die auf Grobfahrlässigkeit zurückführen sind
 (z.B. Skilaufen auf der Strasse oder auf Kies), muss die verantwortliche Person nicht nur die Kosten der Reparatur, sondern auch den Gegenwert des Mietmaterials bezahlen.
 Grobfahrlassige Schäden sind von der abgeschlossenen Versicherung nicht gedeckt.
· Für die Rückerstattung des Depots ist der Mietbeleg vorzuweisen.